Troisdorf - transparent

Die Vergewisserungsfunktion

Prof. Dr. Jörn Ipsen, Staatsrechtler, sagte einmal:

Den Grundrechten kommt eine Vergewisserungsfunktion zu, die geeignet ist, Untertanengeist und obrigkeitsstaatliche Attitüde zu überwinden. Hierzu gehört, dass der Bürger sich auf seine Grundrechte beruft – auf sie pocht und nicht der Einzelne hat darzulegen, dass er zum Handeln berechtigt, befugt, oder ermächtigt ist; der Staat muss umgekehrt seine Maßnahmen am Maßstab der Grundrechte rechtfertigen.

Mit anderen Worten, wer seine Rechte nicht verteidigt, der ist sie nicht wert, und kann sich auch gleich in Ketten legen lassen. So weit zu meiner Meinung, die gedeckt ist vom Artikel 5 Absatz 1 Satz 1 GG.

Ich bin überzeugt, das in jedem von uns ein kleiner Kern eines Don Quichote steckt, der zu erwachen beginnt wenn ihm Ungerechtigkeit widerfährt. Weil es aber sinnlos ist alleine gegen die vielen „Windmühlen“ anzutreten zieht es viele in ihre selbstgebaute „Schneckenhäuser“ zurück, wo sie in der Stasis verharren, bis sie ein viel zu früher Tod von dem Übel um sie herum erlöst. Das es auch anders geht, das haben unsere Mitbürger im Osten unseres Landes 1989 bewiesen.

Aber dafür ist man wohl zu bequem